Trainingsgruppen

SPYC Trainingsgruppe
SPYC Trainingsgruppe
SPYC Trainingsgruppe

Opti - Fortgeschrittene

Trainer: Annika Oline Großmann

Dienstags und Donnerstags ab 16:30 Uhr

Opti-Einsteiger, Laser-Umsteiger

Trainer: Manfred Abendroth

Opti: Mittwochs und freitags von 16:00-19:00 Uhr
Laser: Montags ab 16.30 Uhr

420er (Bezirk Unterhavel)

Trainer: Philipp Honnef

Dienstag, 17:00 - 20:00 Uhr
Donnerstag, 17:30 - 20:30 Uhr 

Infos für Einsteiger

Segeln ist ein phantastischer Sport für Kinder und Jugendliche: Hier lernen Kinder von früh an, mit Wind und Wetter umzugehen, Verkehrs- und Wettfahrtregeln einzuhalten und Verantwortung für die eigene Sicherheit, für das Boot und die Kameradinnen und Kameraden auf dem Wasser zu übernehmen. Und mehrstündiges Regattasegeln über zwei bis drei Tage bei ruppigem Herbstwetter ist echter Sport!

Die meisten Kinder, die zu uns kommen, sind schnell und dauerhaft glücklich mit ihrem Boot, aber sicher ist das nie. Deshalb können die Kinder bei uns erstmal in Ruhe ausprobieren, wie ihnen der Sport gefällt. Der Spandauer Yacht-Club verfügt über eine kleine Flotte eigener Optimisten-Jollen, Laser und 420er, die wir den Kindern im ersten Jahr kostenfrei (Optimisten), im zweiten Jahr gegen einen immer noch günstigen Beitrag verchartern. 

Ab welchem Alter kann ich segeln gehen?

Das beste Einstiegsalter für das Segeln im Optimisten ist zwischen 6 und 8 Jahren. Doch auch wenn man später anfängt, kann man noch ein sehr guter Segler werden. Hauptsache, die Kinder bringen Freude und ein wenig Ehrgeiz mit und kommen regelmäßig zum Training. Das ist beim Segeln nochmal wichtiger, da die Trainingssaison auf dem Wasser nur von April bis zu den Herbstferien geht. Unsere erfahrenen Betreuer/innen und Trainer/innen bringen den Einsteigern spielerisch und mit viel Ruhe den Umgang mit dem Wind und dem Segel bei. Ganz am Anfang können die Kinder auch gern zu zweit in einem Optimisten sitzen. Regelkunde und Theorie wird bei uns natürlich auch unterrichtet - gerne auch über den Winter oder bei Schlechtwetter oder Flaute. Nach ca. einem Jahr erhalten die Seglerinnen und Segler ihren Jüngstensegelschein.

Die Zeit im Optimisten geht je nach Wachstum und Gewicht des Kindes mit 14 oder 15 Jahren zu Ende. Im Spandauer Yacht-Club geht es anschließend weiter in der (olympischen) Laserklasse, einen Einmann-Boot oder aber in der 420er-Zweihandjolle.

Welche Ausrüstung und Kleidung brauchen die Kinder?

Für den Anfang reichen bequeme Freizeitkleidung und Turnschuhe, die nass werden dürfen, völlig aus. Wechselkleidung sollte auf jeden Fall mitgebracht werden. Eine Schwimmweste können die Kinder vom Club ausleihen. Sonnenschutz nicht vergessen!

Im März mit den ersten Sonnenstrahlen gehen die fortgeschrittenen Opti-Kids aufs Wasser. Die Temperaturen sind dann noch zu kalt für Neoprenkleidung, da muss schon ein Trockenanzug her und ein Fleece drunter. Gleiches gilt für die Herbsttermine (Training, Feriencamp und Regatten). Im Sommer reichen ein Neopren-Shorty oder Schwimmshorts und UV-Hemden. Dazu kommen eine Schwimmweste, Handschuhe, ordentliche Schuhe fürs Boot, eine Regattauhr und eine Kopfbedeckung - und die jeweilige Ersatzbeschaffung, wenn wie so oft etwas verloren geht. All dies gibt es in unterschiedlicher Qualität auf Segelbasaren oder im Internet von gebraucht bis hin zu den teuren Markenprodukten. Grundsätzlich gilt: Segler, jedenfalls die kleinen, sind recht uneitel. Jeder kommt daher, wie er möchte, aber haltbar und sicher muss die Ausstattung schon sein.

Wichtig: Schwimmzeugnis und Aufnahmeantrag

Ein Antrag auf Jugendmitgliedschaft ist schon aus Versicherungsgründen notwendig. Den brauchen wir deshalb unterschrieben schon vor der ersten Ausfahrt. Jugendmitglied im Spandauer Yacht-Club wird man aber schon für 11,– € pro Monat! Die Beiträge buchen wir bei Anfängern jedoch nicht vor dem Ablauf von drei Monaten ab, um sicher zu sein, dass es dem Kind bei uns gefällt. Wichtig ist natürlich vor allem der Nachweis von Schwimmkenntnissen - also mindestes ein Seepferdchen-Schwimmzeugnis. Und wenn es auch Ihnen als Eltern bei uns gefällt, können Sie z.B. Fördermitglied werden, für nur 300,– € pro Jahr. Viele der heutigen "Spandauer" sind durch den Sport ihrer Kinder irgendwann zu begeisterten Seglern und Bootseignern geworden.

Lassen sie sich nicht von der Vermutung abschrecken, dass Segeln für Kinder teuer sein muss. Mehr denn hohe Geldbeiträge wird allerdings erwartet, dass Seglerinnen und Segler mit ihren Eltern Zeit und Engagement in die Teilnahme am Training und an Regatten investieren. Aber das ist bei anderen Sportarten nicht anders.

Ansprechpartner

Unser Jugendwart, Mirko Schilbach, kann Ihre Fragen beantworten und gibt gerne weitere Tipps für den erfolgreichen Einstieg in den Segelsport. Natürlich können Sie jederzeit zu den Trainingszeiten im Clubhaus vorbeischauen und unsere Trainerinnen und Trainer kennen lernen und direkt ansprechen.

Mirko Schilbach, Tel.: 0151-46148282

Segeln für geflüchtete Kinder und Jugendliche

Natürlich sind im Spandauer Yacht-Club auch Kinder und Jugendliche aus geflüchteten Familien willkommen! Wir stehen gerne für ein gemeinsames Beratungsgespräch mit den Familien und/oder Betreuenden zur Verfügung. Unser Angebot ist auch in mehreren Fremdsprachen unter www.sportbunt.de zu finden.

Informationsblatt des SpYC in arabischer Sprache [PDF]

Jugendberichte

von M. Schilbach

Optimisten auf hoher See (Stoertebeker Opti-Cup)

Download PDF
Vanessa Kaufmann

470er: Saisonbericht 2016

Download PDF
Victoria und Patricia Poltze

Deutsche Meisterschaft der 420er, 2016

Download PDF

Unsere Sponsoren & Förderer: